headerluftbild

headermitdermausinsrathaus

headersommer

Gesundheitsprojekt „Allgäuer Kinder“

Neue Runde beim Erfolgsprojekt  „Allgäuer Kinder – gesund und fit“  - 15 Grundschulen beteiligen sich an Initiative des Landkreises Oberallgäu

Oberallgäu. In eine neue Runde startet das Projekt „Allgäuer Kinder – gesund und fit“  des Landkreises Oberallgäu. So werden sich im kommenden Schuljahr 15 Grundschulen mit 30 Klassen an dem Ernährungs- und Bewegungskonzept für Dritt- und Viertklässler beteiligen. Bei einer Infoveranstaltung für die Klassenleiterinnen und -leiter im Landratsamt sprachen Projektkoordinatorin Ilona Authried und Abteilungsleiter Ralph Eichbauer von einem Erfolgsprojekt. Dieses sei in etlichen Schulen fest im Stundenplan verankert. Kinder sind heute oft übergewichtig oder essgestört. Viele starten ohne Frühstück in die Schule. Hinzu kommt Bewegungsmangel aufgrund eines erhöhten Computer- und Fernsehkonsums. Auch ist in vielen Familien die Esskultur verloren gegangen. Diesen Problemen soll das seit 2005 bestehende Gesundheits- und Bewegungsprojekt entgegensteuern, verdeutlichte die Ernährungswissenschaftlerin und Projektleiterin Ulrike Klaas. Durchgeführt wird es in Kooperation mit qualifizierten Fachfrauen und externen Partnern. An den Projekttagen erproben sich die Kinder in einem  sogenannten Sinnesparcours und verschiedenen Jahreszeitenmodulen. Mit den Netzwerkpartnern wie dem Kempodium und dem Bergbauernmuseum Diepolz lernen sie Nahrungszubereitung oder das Buttern und Käsen kennen. Auf dem Programm stehen alternativ der  Besuch eines Bauernhofes, einer Alpe oder eines Kräutergartens. Themen wie Bewegung, Waldpädagogik, Kochen am Feuer oder psychische Essstörungen werden spielerisch mit eingebaut. (cis)