headerluftbild

headermitdermausinsrathaus

headerfruehling

headerfairtrade

header850JAhre

Rathaus-Post 31. KW 2020

Schulabschluss unter ungewöhnlichen Umständen

Liebe Duracherinnen und Duracher,

am vergangenen Freitag fand die diesjährige Zeugnisverleihung für die Absolventen der Duracher Haupt- und Mittelschule statt. Vier Klassen wurden - nicht wie sonst üblich – mit großem Programm in der Mehrzweckhalle verabschiedet, nein, dieses Mal fand die Verabschiedung coronabedingt im Freien statt. Um die von der Staatsregierung vorgegebenen Gästebegrenzungen nicht zu sprengen, war die Veranstaltung in zwei Teile geteilt: von 8:30 – 9:30 Uhr für die 9. Klassen, von 11 – 12:00 Uhr für die 10. Klassen. Geschickt nutzten die Organisatoren den neuen, aufgeständerten Schulanbau, der bei lockerer Bestuhlung über 100 Gästen einen überdachten Platz bot. Rektor Richard Wucherer betonte in seiner Ansprache die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Durach und freute sich, dass in den letzten sechs Jahren 5,5 Mio. € in die Schule investiert worden waren. Er würdigte die teils sehr guten Leistungen der Absolventinnen und Absolventen, die natürlich durch die teilweise Schulschließung, den eingeschränkten Unterricht und die schwierigen
Rahmenbedingungen ungewöhnliche Härten bei ihren Prüfungsvorbereitungen erlebten. Besonders erwähnenswert ist, dass alle (!) 83 Schulabgänger Plätze in weiterführenden Schulen oder Ausbildungsplätze gefunden haben. Die besten Prüflinge wurden, wie bereits in den letzten Jahren, von Ulrich Gschwender mit Geldpreisen ausgezeichnet. Die Ulrich-Gschwender-Stiftung entwickelt sich für Durach zu einer unverzichtbaren Größe. Es ist schön zu sehen, wie gut die finanzielle Motivation bei den jungen Leuten ankommt und sich auch der Stifter über den Fleiß der Ausgezeichneten freut.

Ich meine, dass wir mit den Investitionen in unsere Schule ein Zukunftszeichen gesetzt haben. Mit dem voraussichtlichen Abschluss der Brandschutzmaßnahmen und der Generalsanierung der Schulküche im Jahr 2020 sind die größten Positionen abgearbeitet. Die Schule, das hat auch unser Kultusminister bei seinem Besuch im November 2019 festgestellt, steht gut da und hat mit dem Sterneprojekt ein Aushängeschild, für das wir weit und breit beneidet werden.

Herzlichst
Ihr Gerhard Hock
Erster Bürgermeister