headerluftbild

headermitdermausinsrathaus

headerherbst

headerfairtrade

Verein für Partnerschaft e. V.

Als gemeinnütziger Verein mit derzeit etwa 270 Mitgliedern fördert, pflegt und vertieft der Verein die Kontakte zu unseren Partnergemeinden. Die europäischen Völker, die sich aus einer sehr wechselvollen geschichtlichen Vergangenheit und den daraus resultierenden Gegensätzen entwickelt haben, müssen sich um die Schaffung eines geeinten Europas mit dem Ziel eines gemeinsamen Lebens in Frieden, Freiheit und Recht bemühen. Ziel des Vereins für Partnerschaft ist es, durch persönliche Begegnungen, in Gastfamilien in den Partnergemeinden, durch Aufnahme von Gästen in unseren Wohnungen, durch Gespräche und gemeinsame Erlebnisse, Vertrauen und gegenseitiges Verständnis aufzubauen. Der Verein will damit Vorurteile und Misstrauen abbauen und lehren das „Anderssein“ zu respektieren. Sie wollen internationale Freundschaften begründen und pflegen. Das besondere Augenmerk gilt dabei der Jugend, die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen und Entscheider von morgen. Es ist für diese Jugendlichen wichtig, die Lebenssituationen, die Einstellung und Freundschaft von Jugendlichen in anderen Ländern zu erleben, damit sie aus eigener Erfahrung beurteilen können, dass Nationalismus, Abgrenzung, Misstrauen, Hass und Gewalt gegen Ausländer nicht zu einem beständigen Frieden in Deutschland, Europa und der Welt führen können.
Mehr unter http://vfp-durach.de.


Saint Michel - Frankreich

michelSeit 1981 besteht die Verbindung zur Französischen Gemeinde Saint Michel d´Entraygues bei Angouleme im Departement Charente. Saint Michel ebenso wie Durach bäuerlich strukturiert, heute aber auch Wohnsiedlung für viele in Angouleme Beschäftigte, hat etwa 3.200 Einwohner. Auf den Feldern um St. Michel gedeihen südliche Früchte und Weinreben, die einen Wein guter Qualität aber auch Cognac und den kleineren, weniger hochprozentigen Bruder Pineau erzeugen lassen

Sollten Sie Fragen zur Partnergemeinde haben wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Daniela Mair-Knoch Telefon 0831/65573


Faver - Italien

faverMit der italienischen Gemeinde Faver im Cembratal, einem herrlichen Tal im Trentino, besteht eine Partnerschaft seit 1986. Wein- und Früchteanbau und der Abbau von Porphyr als Pflaster- oder Schmuckstein sind die wirtschaftlichen Standbeine der Bevölkerung des Tales und Favers. Heute zählt die Gemeinde etwa 800 Einwohner.

Sollten Sie Fragen zur Partnergemeinde haben wenden Sie sich bitte an Herrn Albert Rauh Telefon 0831/63180

www.comunefaver.it


Pivka - Slowenien

pivkaDie ersten Kontakte zur Gemeinde Pivka in Slowenien wurden von Jugendgruppen aus Weidach und Izola geknüpft. Die kommunale Partnerschaft zwischen der Gemeinde Durach und Pivka besteht seit dem Jahre 2000. Pivka liegt ca. 60 km westlich von Ljubljana und 55 km östlich vom italienischen Triest am verkarsteten Oberlauf der Pivka in einem ländlich strukturierten, sehr waldreichen Gebiet. Charakteristisch sind die Karstseen. In unmittelbarer Nähe liegt die bekannte Tropfsteinhöhle von Postojna. In diesem sehr waldreichen Gebiet entwickelte sich die holzverarbeitende Industrie zu einem der wichtigsten Industriezweige der Gemeinde. Von Bedeutung ist auch die Geflügel- und Schafzucht, sowie der Obstanbau.

Sollten Sie Fragen zur Partnergemeinde haben wenden Sie sich bitte an Herrn Christoph Furch, Tel. 0831/60168

www.pivka.si