headerluftbild

headermitdermausinsrathaus

headersommer

Bildungsberatung kommt ab September 2017 nach Durach!

bildungsberatung13092017Um den Bürgerservice zu erweitern, bietet der Landkreis Oberallgäu in Kooperation mit der Oberallgäuer Volkshochschule ab September für die Gemeinde Durach Außensprechtage an. Bildungsberaterin Susanne Gendner, die sonst bei der Volkshochschule in Sonthofen für Bürger anzutreffen ist, gibt in den Räumlichkeiten des Rathauses Durach, Bahnhofstraße 1, Auskunft in allen Fragen rund um Aus- und Weiterbildung. Sie berät alle, die eine berufliche Fortbildung planen, nach längerer Pause wieder in den Beruf einsteigen oder einen Schulabschluss nachholen wollen, und hilft bei Praktikumssuche sowie bei Bewerbungen. Auch Senioren, die sich etwas zur ihrer Rente hinzuverdienen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen, können die Beratung in Anspruch nehmen. Diese ist kostenlos und trägerneutral.
Der erste Außensprechtag findet am Donnerstag, den 28. September 2017 von 14 bis 16 Uhr statt. Weitere Termine zur gleichen Zeit sind der 26.Oktober und 30. November 2017. Der Raum wird im Eingangsbereich ausgeschrieben.
Um Wartezeiten und Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um eine telefonische Voranmeldung gebeten.

Susanne Gendner
Telefon: 08321/667350
Mobil: 0176/40442730
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Infos auch unter www.bildung-allgaeu.de
Flyer Bildungsberatung Oberallgäu


Blumenkästen gießen sich jetzt automatisch

blumenkästen08092017Die letzten Wochen haben unsere Mitarbeiter Bernd Born und Michael Ruppert vom Wasserwerk eine automatische Bewässerungsanlage für die Blumenkästen an der Füssener Straße installiert. Dazu mussten mehrere Hundert Löcher gebohrt werden und über 200 m Schlauch verlegt werden. Die Anlage ist eine enorme Arbeitserleichterung für unseren Bauhof. Die Blumen können in Zukunft per App gesteuert gegossen werden.


Infoblätter zur Schülerbeförderung 2017-2018

der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten geben für das kommende Schuljahr 2017/2018 wieder gemeindebezogene Infoblätter zur Schülerbeförderung bzw. Infoblätter zu den Zusatz- und Verstärkerfahrten in Kempten heraus. Die Infoblätter können Sie im Rathaus in Zimmer 03 abholen oder hier herunterladen.

Infoblatt Linie 20
Infoblatt Linie 22
Infoblatt Linie 30


Vandalismus in Durach?

Sehr vielen Bürgerinnen und Bürgern ist daran gelegen, dass unser Dorf gepflegt und sauber wirkt. Der gemeindliche Bauhof ist deshalb gerade zur Osterzeit wieder an vielen Stellen in Durach unterwegs und bringt das Dorf auf Vordermann.
Leider kommen dabei auch Dinge zutage, die schwer zu begreifen sind: Wer verwüstet denn Kinderspielplätze mit Glasscherben und Unrat? Wer wirft Scherben in den Sand des Beachvolleyballfelds an der Schule?
Einerseits beklagen sich die Menschen zurecht über steigende Überwachungen, andererseits bleibt den Gemeinden und auch der Gemeinde Durach nichts anderes übrig, als mit Vorschriften und Überwachung für möglichst wenig Gefährdungen und Unfallgefahren zu sorgen.
Wir erinnern an dieser Stelle, dass im ganzen Schulbereich Alkoholverbot besteht. Dies gilt selbstverständlich auch in den schulfreien Zeiten. Der Genuss von Alkohol im Schulbereich ist eine Ordnungswidrigkeit, das Streuen von Scherben ist dagegen bereits ein Straftatbestand! Sollten Sie Verursacher bemerken oder kennen, melden sie dies bitte bei der Gemeinde. Vielen Dank!


Schnelles Internet für Durach

Breitbandausbauvertrag wurde unterzeichnet
Die Deutsche Telekom hat erneut die öffentliche Ausschreibung des Internet-Ausbaues in Durach gewonnen. Weitere 23 Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s (Gigabit pro Sekunde) nutzen. Die Telekom wird im Bereich Rothen (Tobias) und Feuerschwenden rund 3,5 Kilometer Glasfaser verlegen und 2 Verteilergehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Das neue Netz wird ab April 2018 so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Gemeinde Durach und Telekom haben dazu jetzt einen Vertrag unterschrieben.
„Wir danken der Verwaltung von Durach für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen“, sagt Klaus-Dieter Strauß Telekom-Projektleiter „Wir versorgen Durach mit der neuesten Internet-Technik und machen die Kommune damit zukunftssicher.“
Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die Tiefbaumaßnahmen ausgesucht, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Kabel verlegt und Netzverteilgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse nur 12 Monate.
In den nächsten Monaten wird die Deutsche Telekom auf die Eigentümer der Haushalte die mit Glasfaser erschlossen werden sollen zugehen und mit Ihnen, wenn gewünscht, eine Vereinbarung über den Hausanschluss abschließen. Es kommen hier keine Kosten auf den Eigentümer zu.